Kulissenbau – ista Miezhaus

Im Dezember 2021 bekam ich einen Anruf mit der Frage, ob ich Lust hätte, die Kulissen für einen Werbefilm für ista Deutschland zu gestalten. ista kannte ich als MieterIn als Heizungsablesungsdienst. In dem Werbeclip solle der smarte und praktische Heizungsablesungs- und Kostenabrechnungsdienst beworben werden. HauptdarstellerInnen der Filme würden Katzen sein, die in fünf verschiedenen „Miezwohnungen“ in einem „Miezhaus“ wohnen. Alle hätten verschiedenen Charactere und damit auch verschiedene Wohnungen. Da gäbe es die edle Diva, die opulente Genießerin, den Slacker-Dude, die (ein bisschen versiffte) Katzen-WG und die überaus akurate Korrekte. Aus Budget- und Zeitgründen solle mit illustrierten 2D-Kulissen gearbeitet werden und man hätte mich gern im Team. Ich fand die Idee von Katzenvideos und gezeichneten Pappaufstellerkulissen super und war an Board.

Im Laufe der Produktion änderte sich dann das Briefing. Aus illustrierten Kulissen wurden Miniaturnachbauten der fünf Wohnungen im Maßstab 1:4. Also 5 gebaute Wohnungen (jede mit einer Grundfläche von 1,50 m x 1,50 m und einer Wandhöhe von 1,30 m) mit Miniaturfenstern und Fensterbrettern, Miniaturheizungen, Miniaturthermostaten, Heizungsrohren, Steckdosen, Vorhängen, Teppichen, Minieinrichtungsgegenständen und Deko wie Bücher, Bilder, Blumen usw. Ausserdem brauchten wir einen Hausflur mit Wohnungstüren und das Miezhaus als Modell für den Introshot. Und Nachbarhäuser, Bäume, Pflanzen und Wolken für den Hintergrund. Um diese Aufgabe in der kurzen Zeit bis zum feststehenden Drehtermin zu stemmen, habe ich mir Unterstützung geholt. Zu viert haben wir uns eine Woche in die Werkstatt der großartigen Skulptur- und Propbauerin Karoline Hinz eingeschlossen und gesägt, geschraubt, gebohrt, gestrichen, gebastelt, gelacht, geflucht und wahre Wunder vollbracht. Wir wurden rechtzeitig fertig und konnten pünktlich liefern. Als beim Dreh dann die Beleuchtung dazukam, die Katzen in den Wohnungen herumspazierten und wir die Kamerabilder auf dem Monitor sahen, waren wir froh, wie gut alles zusammenging.

Diese Projekt war auch jeden Fall eins der Wildesten meiner vielen Berufsjahre, aber beim Blick auf das Ergebnis hat sich der große Aufwand auf jeden Fall gelohnt.

Ein Blick hinter die Kulissen

In der Werkstatt


Produktion: Jürgen Joppen, Vollmilch Commercials GmbH
Produktionsassistenz: Manuel Kappmeyer
Regie: Silvio Helbig

Illustration: Martina Hoffmann
Kulissenbau: Martina Hoffmann, Karoline Hinz
René Hoffmann, Jens Schwebbach