MIKA – Bertelsmann

Alles was Kinder zum Klingen bringen können, kann zu Musik werden

Im Sommer 2018 beauftragte mich die Bertelsmann Stiftung für die Produktion eines Erklärfilmes über ein Programm namens „MIKA – Musik im Kita Alltag“. Es ist eher eine Haltung, als ein Programm. MIKA heisst: “alles was Kinder zum Klingen bringen können, kann zu Musik werden”. Schon ein Klopfen an eine Tasse oder ein Klatschen in die Hände ist musikalisches Experimentieren und Erleben. Ganz einfache, kleine musikalische Impulse der Kinder können im KITA-Alltag aufgenommen und zu einem musikalischen Erleben werden. Kinder müssen also nicht erst Musikinstrumente lernen und Tonleitern üben, um musikalisch aktiv zu sein.

In diesem Erklärfilm sollte die Idee von MIKA kommuniziert wird. Der gemeinsame Arbeitsprozess mit den ExpertInnen von MIKA war sehr spannend. Mit ihrer Unterstützung habe ich mich tief in die Thematik eingearbeitet und ein Konzept erarbeitet, einen Sprechertext geschrieben und die ersten Skizzen entwickelt. Dann habe ich Bela Brauckmann ins Boot geholt, der den MIKA-Gedanken ganz wunderbar auf die Tonebene übersetzt und einen tollen Sound für den Film entwickelt hat. Für die visuelle Umsetzung habe ich auf Wunsch der KundInnen eine leichte, verspielte Aquarellästhetik entwickelt – ähnlich der des Filmes für die Inselhalle Lindau –, die zugleich den experimentellen Grundgedanken von MIKA trägt, als auch das Thema “Kind” bespielt.

Entstanden ist ein 90-sekündiger Trailer voller Ton- und Farbeindrücke, die das Spielerische und Experimentelle von MIKA in Bild und Ton übersetzt.


Kunde: Bertelsmann Stiftung

Treatment, Text, Illustration, Animation: Martina Hoffmann

Sprecherin: Yoshii Riesen